Allzu oft kommt es vor, dass Reisende einfach ohne nachzudenken ihren Koffer packen und zum nächstbesten Reiseziel aufbrechen. Was zuerst nach einer guten Idee aussieht, um der Familie mit einer Überraschung eine Freude zu machen, kann auch genausoschnell zum Verhängnis werden. Nicht auf das Können des Skifahrers abgestimmte Pisten und unerwartete Witterungsverhältnisse machen den anfangs tollen Urlaub zunichte.

Grund genug, bei der Wahl des Reiseziels gut zu überlegen und zu recherchieren. Der Reisekoffer rennt sicher nicht weg und ist beim Reisestart nach wie vor an ihrer Seite.

Falls Sie noch auf der Suche nach dem richtigen Gepäckstück sind, legen wir Ihnen einen Ratgeber nahe, der verschiedene Koffer bewertet und untereinander vergleicht.

der perfekte skiurlaub
Einen perfekten Skiurlaub bekommen Sie nur durch Planung hin. Bei der Wahl des Skigebiet bis hin zum richtigen Koffer unterstützt Sie dieser Bericht.

Welche Skigebiete gibt es in Österreich?

Von vielen Pisten hat der Amateurfahrer sicher schonmal gehört. Da in Österreich immer etwas mehr Schnee liegt, wie in anderen Gebieten, macht es Sinn auch in wärmeren Wintermonaten zu einem Skiurlaub aufzubrechen. Die bekanntesten Pisten liegen in:

  • Tirol: Früher auch mit dem Begriff Land im Gebirge betitelt. Die Heimat der höchsten Berge Österreichs beinhaltet nebenbei ein unfassbar großes Naturschutzgebiet. Betrachten Sie beim Fahren auf der Skipiste beindrucknde Landschaften und Gletscher. Die Hinreise erfolgt über die Inntalautobahn.
  • Steiermark: Wenn Sie im Winter nach Steirmark kommen, werden ihnen ausschließlich weiße Flächen entgegenscheinen. Das zweitgrößte Bundesland von Österreich punktet mit einer weitläufigen Fläche für etliche Skipisten. Ein Geheimtipp für Leute, die die Piste gerne verlassen, ist die Region Tauplitz. Hier fanden unter anderem schon bekannte Wettkämpfe statt.
  • Salzburger Land: Das Salzburger Land liegt dicht an der Grenze von Bayern. Mit dem Großvenediger hat das Gebiet das Alleinstellungsmerkmal, Österreichs höchsten Berg zu präsentieren. Außerdem gibt es große Markplätze um die Skipässe verteilt, passen Sie also auf, dass der Koffer nach der Reise nicht zu voll wird!
  • Vorarlberg: Eine etwas kleinere Region ist der Vorarlberg der sich im Westen des Landes erstreckt. Hier ist das Kleinwalsertal angesiedelt, von dem viele Skifahrer nach dem Urlaub gerne berichten. Hier haben sich wohl schon die skurrilsten Geschichten abgespielt. Für Neuschnee ist dank der günstigen Lage immer gesorgt.

Bevor Sie mehr über vier weitere Skipisten erfahren, möchte ich Ihnen unseren Beitrag zu Ski fahren lernen vorstellen. Meist haben Anfänger Probleme, schnell die Kunst des Skifahrens zu erlernen, weil ihnen fundamentale Basics fehlen. Bekannte oder der Skilehrer vergessen diese Faken meist, da sie für denjenigen selbstverständlich sind. Wir haben die Probleme dabei herausgearbeitet und zeigen Ihnen wie es richtig geht!

vorarlberg
Im letzen Abschnitte wurde der Vorarlberg vorgestellt. Eine beeindruckend lange Piste mit nahezu endlosen Abfahrten.
  • Kärnten: Das winterliche Kärnten läd im süden Österreichs zum Skifahren ein. Verbringen Sie Ihren Urlaub in einem der großzügig gestalteten Hotels und reisen Sie mit ihrem Koffer bequem auf der Autobahn an. Auch in Kärnten ist Schneefall nahezu garantiert. Dies liegt vor allem am Adriatief, welches ideale Witterungsbedinungen für eine gute Skisaison schafft.
  • Niederösterreich: Geprägt von der Donau bietet das Bundesland flache Täler mit Flüssen und im Kontrast dazu den höchsten Gipfel in Niederössterreich. Über 10 Skigebiete laden zum Austoben ein und für die Einkehr am Anbend ist überall gesorgt. Auch hier bietet sich eine Anfahrt über die Westautobahn an.
  • Oberösterreich: Skiabfahrt Profis aufgepasst! Die Lage von Oberösterreich erlaubt es, im Mittelgebirge oder in den Alpen die Skipisten hinabzufahren. Neben dem Skisport ist die Region bekann für das Freeriding. Atemberaubende Landschaften gespickt mit einzelnen größeren Seen machen Oberöstereich zu einem unvergesslichen Reiseziel.
  • Wien: Nicht nur das Stadtzentrum ist im Winter überfüllt mit Schneeverwehungen. Die Hohe Wand Wiese läd ein, die Skier wieder auszupacken und den Tag mit einem Ausflug auf den unterschiedlichen Skipisten zu verbringen. Praktisch: Durch Tagesausflüge brauchen Sie nicht mal das gesamte Gepäck in die abgelegen Skiregionen fahren.

Jeder Mensch verbringt seinen Winterurlaub lieber anders. Dennoch: nahezu alle Kinder in unserem Land wünschen sich an Weihnachten Schnee und möchten gerne Skifahren. Den Wunsch erfüllt man natürlich gerne, aber tappt allzu oft in gewisse Fettnäpfchen. Vergisst man beispielsweise warme Kleidung kann der Ausflug bei winterlichen Bedinungen schnell keinen Spaß mehr machen. Auch die falschen Skier können den Spaß in den Bergen ausbremsen. Ahcten Sie daruf, die passenden Größen auszuwählen. Kinder wachsten meist in Schüben und schnell sind die bisherigen Ski nicht mehr passend.

Welche Unterkunft ist zu empfehlen?

Man hat natürlich die Freie Wahl, als Urlauber zu entscheiden, ob man lieber mit seinem Gepäck in ein Hotel einreist oder sich für eine Ferienwohnung entscheidet. Mit Kindern ist es empfehlenswert eine Ferienwohnung zu mieten. Meist gibt es diese sogar in Verbindung mit einem Frühstücksbuffet oder einem Gutschein für ein Abendessen im Restaurant seiner Wahl.

Auch wenn das Wetter einmal ein paar Tage nicht mitspielen sollte, ist es empfehlenswert einige Alternativen parat zu haben. So bekommt man durch den Aufenthalt in einem Hotel oft Ermäßigungen für die jeweiligen Attraktionen der Region. Ein Tag im Erlebnisbad macht der ganzen Familie Spaß. Soll es etwas kälter sein, kann man danach auch noch zum Rodeln gehen! Wie Sie sehen steht einem erlebnisreichen Tag in den Bergen nichts im Weg.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Urlaub und eine gute Anreise.

Ihre Franziska Schwab